Aufgrund der COVID-19-Lage findet derzeit kein Repair-Café statt.

Aufgrund der COVID-19-Lage findet derzeit kein Repair-Café statt.

Infos folgen !

Gerne nehmen wir aber trotzdem Anmeldungen entgegen, die wir dann auf zukünftige „after-corona-crisis“-Termine aufteilen.
Jedes defekte Gerät oder Spielzeug etc. soll somit weiterhin eine Chance auf Reparatur haben.
Anmeldung unter:
e-Mail: rc-kalt@web.de
Telefon: 02605-9622620 (Daniel Schreurs)
oder (neu): 0176 313 00839 (Andreas Kirchgässner)

Am Donnerstag den 27.Feb. 2020 ab 18 Uhr ist wieder Repair-Café im Dorftreff Kalt

Am Donnerstag den 27.Feb. 2020 ab 18 Uhr ist wieder Repair-Café im Dorftreff Kalt

Wegen Schwerdonnerstag eine Woche später !!!

Anmeldung unter:
e-Mail: rc-kalt@web.de
Telefon: 02605-9622620 (Daniel Schreurs)
oder (neu): 0176 313 00839 (Andreas Kirchgässner)

Ob Haushaltskleingerät oder Spielzeug
Wir versuchen zu retten, was kommerziell zu reparieren nicht mehr lohnen würde.
Kommt vorbei und let’s repair ! 

Unsere erfahrenen Reparateure kriegen fast alles wieder in Gang.
Spende erwünscht ! Mithelfer willkommen !

Unser kleines RC-Netzwerk Bonn-Koblenz-Lahnstein-Kalt unterstützt sich gegenseitig im Sinne des nachhaltigen Umweltschutzes und der Devise: 
Reparieren statt wegwerfen.

Übrigens…. Helfer und technisch Interessierte dürfen uns gerne unterstützen.

Unser Rat: Heben Sie Ihre Quittungen immer auf, damit:

– Sie eine Chance haben, ihr Gerät innerhalb der Garantie/Gewährleistung
ersetzt zu bekommen

– Sie nachweisen können, wie lange Ihr Gerät gehalten hat,

– Wir evtl. doch eine „geplante Obsoleszenz“ nachweisen können,

Interessante links:
https://www.umweltbundesamt.de/presse/presseinformationen/elektrogeraete-werden-immer-kuerzer-genutzt

https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-forum/forum-fuer-die-tonne-brauchen-wir-ein-recht-auf-reparatur/-/id=660214/did=24193918/nid=660214/83udzu/index.html
Audio dazu : https://avdlswr-a.akamaihd.net/swr/swr2/forum/2019/06/swr2-forum-20190604-brauchen-wir-ein-recht-auf-reparatur.m.mp3

Auch auf dem 35. Chaos Communication Congress in Leipzig waren
Repair-Café’s Thema im Vortrag „Repair-Cafés … und warum ihr dabei mitmachen solltet“ :
 https://media.ccc.de/v/35c3-9371-repair-cafes

Und hier ein kleiner regionaler Erfahrungsbericht:
https://www.meineeifel.de/schnelle-hilfe-im-repair-cafe

Und ein Radiobeitrag des Deutschlandfunk:
DRADIO-Beitrag über Elektrogeräte-Reparaturen


Hier gibt es Hintergrundinfos zur Repair-Cafe-Initiative: http://anstiftung.pageflow.io/reparieren#17517


Dorffest 2020

Dorffest 2020

Jeder der Interesse hat, dass unser Dorffest weiter besteht und sich auch beteiligen möchte, ist herzlich am Montag den 10.02.2020 ab 19:00 Uhr in den Dorftreff Kalt eingeladen.

Falls jemand verhindert ist, besteht die Möglichkeit, sich telefonisch bei Ulrike Horst

Tel.: 02605/8198 zu melden

Grundreinigung Dorftreff

Grundreinigung Dorftreff

Unser Dorftreff braucht eine Grundreinigung. Es wäre schön, wenn sich jene, die den Dorftreff regelmäßig nutzen, beteiligen würden. Aber auch welche die Lust auf ein Zusammentreffen von Kaltern haben, sind herzlich dazu eingeladen.
Nach getaner Arbeit, können wir uns dann noch alle ein wenig im Dorftreff zusammensetzen.

Der Termin ist am 18.01.2020 um 9:00Uhr.

5 Jahre Gemeinsames Reparieren in Kalt

5 Jahre Gemeinsames Reparieren in Kalt

Am Donnerstag den 23.Januar 2020 ab 18 Uhr feiern wir 5 Jahre Repair-Café im Dorftreff Kalt Ob Haushaltskleingerät oder Spielzeug, wir versuchen gemeinsam zu retten, was sich kommerziell zu reparieren nicht mehr lohnen würde, im Sinne des Umweltschutzes und der Devise: Ehrenamtlich reparieren statt wegwerfen. Kommt vorbei und let’s repair !

Wir kriegen fast alles wieder in Gang. Spende erwünscht !

Anmeldung unter: e-Mail: rc-kalt@web.de

Telefon: 02605-9622620 (Daniel Schreurs) oder 0176 313 00839 (Andreas Kirchgässner)

Übrigens…. Helfer und technisch Interessierte dürfen uns gerne unterstützen.

Sternsinger 2020

Sternsinger 2020

Heute Morgen gingen die Sternsinger durchs Dorf und sammelten Spenden unter dem Motto „Frieden! Im Libanon und weltweit“.
19 Kinder und Jugendliche Sternsinger, stellten sich in den Dienst der guten Sache und brachten den Segen an die Häuser. Vielen Dank! – auch an die 4 Betreuerinnen.
Ein Dankeschön auch an die Kalter, die ihre Türen und Herzen öffneten und mit dem Gesamtbetrag von 1043,27 Euro dazu beigetragen haben, dass wertvolle Projekte umgesetzt werden können.

Singen an der Krippe in Kalt

Singen an der Krippe in Kalt

In der Zeit der „Rauhnächte“, die Tage und Nächte zwischen Weihnachten und
Neujahr, traf man sich zum Singen an der Krippe in der St. Markuskirche in Kalt.
Kerzenlicht erhellte gemütlich und geheimnisvoll die Kirche.
Viele waren der Einladung gefolgt und trugen mit ihrem Gesang zu einem intensiven
Gemeinschaftserlebnis bei.
Die ausgewählten Weihnachtslieder erinnerten an die Geburt im Stall, an die
Engelschöre, die Hirten und die besondere Freude über die Menschwerdung Christi.
Torsten Probstfeld an der Orgel und Michael Misterek an der Gitarre begleiteten
stimmungsvoll die Lieder im Wechsel.
Die Geschichte von Karl Heinrich Waggerl: „Worüber das Christkind lächeln
musste“ erzählte Ursula Wolf humorvoll.
Den geschichtlichen Hintergrund zur Entstehung einiger Weihnachtslieder erläuterte
Ursula Misterek in ihren Ausführungen.
Mit den Worten von Franz Xaver Erni: „Die Lieder leben, denn Bethlehem ist
überall“ und mit dem Lied „Oh, du fröhliche“ endete das gemeinsame Singen.
Alle waren sich einig, dass das Singen an der Krippe in Zukunft zu einer festen
Einrichtung werden sollte.

Weihnachtssingen

Weihnachtssingen

Hinweis des Förderverein St. Markus-Kirche-Kalt e.V.

Bei der Veröffentlichung des Pfarramtes hat sich ein Fehlerteufel eingeschlichen. Das offene Weihnachtssingen an der Krippe in der St. Markus Kirche in Kalt findet am

29.12.2019 um 17:00 Uhr statt.

Vorweihnachtlicher Serniorennachmittag

Vorweihnachtlicher Serniorennachmittag

Gestern beim gut besuchten vorweihnachtlichen Seniorennachmittag sangen Kindergarten- und Schulkinder Weihnachtslieder. Es gab Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Die Kindergartenkinder überreichten den Senioren sehr schöne selbst gebastelte Engelchen. Juliane Schreurs erzählte eine etwas andere Weihnachtsgeschichte, die zum schmunzeln anregte. Nicole Mercier spielte Gitarre und sang mit allen anwesenden zusammen ein paar Weihnachtslieder. Der Kindergartenförderverein und die Schützengilde sorgten für die Bewirtung. Es war ein schöner Nachmittag der mit Schnittchen und Präsenten der Ortsgemeinde ausklang. Vielen Dank an Alle.