Browsed by
Autor: Redakteur Gemeinderat

Achtung! Absage des vorweihnachtlichen Seniorennachmittags

Achtung! Absage des vorweihnachtlichen Seniorennachmittags

Liebe Kalter Seniorinnen und Senioren,

leider muss ich heute den vorweihnachtlichen Seniorennachmittag am 11.12.2021 in der Schützenhalle absagen.

Die Hoffnung war da, dieses Jahr doch eine gemeinsame Veranstaltung  durchführen zu können, leider ist dies nicht der Fall.

Für 2022 werden wir uns eine alternative Veranstaltung überlegen.

Ich danke für Euer Verständnis und wünsche trotz alledem eine schöne besinnliche Adventszeit.

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

Sternenglanz in Kalt

Sternenglanz in Kalt

In der Gemeinde von Kalt gibt es jeden Tag im Dezember ein neues Fenster mit weihnachtlicher Dekoration zu entdecken.
Am 01. Dezember erstrahlt im Dorftreff der erste Stern mit der Nummer 1. Bis Heilig Abend leuchtet von 17 bis 19 Uhr täglich ein weiteres Fenster mit Sternenglanz in einem zur Straße gelegenen Fenster auf. Nach und nach funkeln Sterne in allen Kalter Straßen. Zum Abschluss wird am 24. die Krippe in der Kirche im Sternenglanz strahlen.

Bei einem Abendspaziergang durch den Ort kann man sich in aller Ruhe auf die Suche nach dem Sternenglanz machen, ob allein oder mit der Familie, und so jeden Tag ein Stück weit Weihnachten entgegengehen.

Die geltenden Coronaregeln sind einzuhalten.

Bitte achten Sie auf Abstand zu anderen Sternenwanderern.

Senioren in Bewegung

Senioren in Bewegung

Liebe Kalter Seniorinnen und Senioren,

die regelmäßigen Treffen unserer „Senioren in Bewegung“ fallen bis auf weitere aus.

Wir warten bis ins Frühjahr, wenn die Situation sich entspannt und Zusammenkünfte draußen an freier Luft wieder möglich sind.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

St. Martin 2021 in Kalt

St. Martin 2021 in Kalt

Liebe Kalter Kinder,

Mitbürgerinnen und Mitbürger, dieses Jahr kann der Martinsumzug endlich wieder stattfinden.Am Freitag den 12.11.2021 um 17:45 Uhr ist es soweit.

Der Umzug startet vom Dorfplatz, geht über den Jakobsberg, Aspelstraße, Brunnenstraße zum Feuer und von da an über die Brunnenstraße, Kirchstraße und Raiffeisenstraße zur Schützenhalle, wo die Brezel außen verteilt werden. Begleitet werden wir von unserem St. Martin, der Stadtkapelle Münstermaifeld und unserer Feuerwehr. Das benutzen von Fackeln ist ausschließlich bei der Feuerwehr erlaubt. Während des Aufstellens und des Umzugs, bitte ich auch auf die Abstands- und Hygieneregeln zu achten! Die Schützengilde wird -traditionsgemäß- diesen Abend mitgestalten und freut sich auf Euer Kommen. Sie bieten an:1. Anders wie in den Vorjahren ausschließlich „Döppekuche to go“. 2. Außenveranstaltung (Vorplatz Schützenhalle – Raiffeisenstraße) mit Sitzgelegenheit im Freien gewärmt durch ein offenes Lagerfeuer. Hierbei wollen Sie Getränke in Flaschen (Ausnahme Glühwein) sowie Siedewürstchen im Brötchen unseren Gästen anbieten.

Ablauf: Alle Gäste treffen final mit dem Martinsumzug an der Schützenhalle Eingang Raiffeisenstraße ein. Die Kinder empfangen vom St. Martin ihren Brezel. Nun teilen sich die Gäste fließend in zwei Gruppen auf.

Zu 1.: Gäste die Döppekuchen vorbestellt haben und sofort wieder nach Hause gehen wollen, betreten (nur mit Mund-Nasen-Maske) ab Halleneingang, durch Beschilderung (in einer Art Einbahnstraße) geführt, die Schützenhalle zu den verschiedenen Ausgabestellen für Döppekuchen und Getränke und verlassen die Schützenhalle über den Ausgang Kirchstraße.

Zu 2.: Gäste die noch länger verweilen möchten, verbleiben auf dem Vorplatz Schützenhalle – Raiffeisenstraße, können die Sitzgelegenheiten und Stehtische sowie die angebotenen Speisen und Getränke nutzen und den Abend mit uns in geselliger Runde verbringen.

Der Döppekuchen wird nur als „Döppekuche to go“ ausgegeben und muss deshalb im Vorfeld der Veranstaltung bestellt werden.

Die Bestellung des Döppekuchen muss bitte bis 08.11.2021 bei Hubert Mohr Tel.: 02605/789 oder Brigitte Bermel Tel.: 02605/2430 erfolgen. Für die gesamte Veranstaltung sind die derzeit gültigen CORONA Hygiene- und Abstandsregeln bindend und gemäß den jeweiligen Aushängen zu befolgen.

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

SolidAHRität

SolidAHRität

Erfolgreiche Spendenaktion fürs Ahrtal 6146, 00 Euro kamen seitens der Bürger und der Ortsgemeinde Kalt für die Spendenaktion zusammen!

Ein stolzer Betrag der sich sehen lassen kann. Mit Freude konnte ich am 22.10.2021 diesen Betrag an den Verein „Walporzheim e.V.“, vertreten durch den Ortsvorsteher von Walporzheim Gregor Sebastian (rechts im Bild) und Holger Schneider (links im Bild) übergeben. Der Verein „Walporzheim e.V.“ wurde extra neu gegründet, damit die Bürgerinnen und Bürger ihren Ortsteil Walporzheim mit seinen öffentlichen Einrichtungen wieder aufbauen kann.

Unsere Spendenmittel werden zweckgebunden in ein Spielgerät auf einem der beiden Spielplätze, welche durch die Flut zerstört wurden eingesetzt. Gregor Sebastian und Holger Schneider bedankten sich herzlichst für diese nachhaltige Spende und vor allem für die Hilfsbereitschaft von allen Seiten, damit ein „normales“ Leben an der Ahr in Zukunft wieder möglich ist.

Auch ich möchte mich bei allen Spendern und „helfenden Hände“ aus Kalt für Ihre „solidAHRität“ herzlichst bedanken.

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

Schwarzlicht – Nachtwanderung

Schwarzlicht – Nachtwanderung

Hallo liebe Kinder und Jugendliche! Ab dem 16.10.21 habt ihr täglich die Möglichkeit, eine Schwarzlicht-Nachtwanderung durch das Dorf zu unternehmen. Es werden 2 Strecken mit Schwarzlicht-Farbe markiert, die nur unter UV-Licht sichtbar wird. Diese Strecke müsst ihr bis zur Schatzkiste verfolgen, um an den Schatz zu gelangen. Taschenlampen bekommt ihr bei Sebastian Horst.

Die genaue Uhrzeit könnt ihr wählen, aber bitte beachtet, dass mit zunehmender Dunkelheit auch die Sichtbarkeit der Farbe steigt. Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung unter der Telefonnummer 0162 79 77 543. Es stehen pro Tag maximal 6 Taschenlampen zur Verfügung.

Die Aufsichtspflicht obliegt den Eltern. Wegen der Corona – Pandemie ist auf ausreichende Abstände zu achten.

Grünpflege entlang von Straßen und Gehwegen

Grünpflege entlang von Straßen und Gehwegen

Liebe Kalter Mitbürger,

ab dem 01.10. ist es wieder soweit, Grünpflegemaßnahmen im größeren Umfang können erledigt werden.

Daher von mir die Bitte und der Hinweis an Grundstückseigentümer, welche direkte Anlieger an Straße und Gehwege sind.

Schneiden Sie bitte Ihre Pflanzen so zurück, dass die Fahrbahn, Gehwege sowie Verkehrszeichen und Kreuzungsbereiche uneingeschränkt genutzt werden können.

Immer wieder kommt es berechtigter Weise zu Beschwerden von Anliegern.

Mit etwas Rücksicht auf Alle sollte einem guten Miteinander nichts im Wege stehen.

Vielen Dank bereits vorab.

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

Seltenes Naturschauspiel in Kalt

Seltenes Naturschauspiel in Kalt

Gestern Abend (13.09.2021) hatten wir in Kalt einen seltenen und besonderen Besuch.Störche haben sich die Ortslage Kalt und Umgebung als Nachtruheplatz ausgesucht.Gleich mehrere Exemplare wurden gesichtet.

Vielen Dank an die Fotografen für die Bildeinsendungen. Ich persönlich kann mich nicht daran erinnern so viele, bzw. überhaupt Störche im Ort gesehen zu haben.

Die nächsten Monate werden zeigen welche Haushalte Meister Adebar besucht hat.Plätze in unserem Kindergarten sind auf jeden fall vorhanden.

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

Sommerferien Bilderaktion

Sommerferien Bilderaktion

Die Gewinner der Sommerferien Bilderaktion stehen fest.Platz eins und zwei gehen an Kinder aus der Apselstraße.Dazu herzlichen Glückwunsch.

Die Gutscheine werden in den kommenden Tagen persönlich übergeben. Fast alle Motive wurden gefunden, jedoch war es gar nicht so einfach.

Leider haben sich nur 2 Kinder bei der Aktion beteiligt. Dies ist sehr schade.Den beiden Gewinnern wünsche ich viel Spaß mit ihren Gutscheinen.

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

SolidAHRität

SolidAHRität

Liebe Kalter,
heute wende ich mich in einer ganz anderen Angelegenheit an euch. Etwas über vier Wochen ist nun das Unwetterereignis her.
Weiterhin sind viele Menschen an der Ahr in Not und benötigen Hilfe. Wie der ein oder andere mitbekommen hat, war auch ich mit der Feuerwehr der VG Maifeld im Unglücksgebiet, um Hilfe zu leisten. Hauptsächlich war ich in Walporzheim, ein Ortsteil von Bad Neuenahr eingesetzt. Ein Ort mit ca. 650 Einwohnern, kleiner Kapelle und Vereinsleben, ähnlich wie Kalt.
Walporzheim hat es auch schwer getroffen. Etliche Häuser, Brücken, öffentliche Einrichtungen, Straßen, Vereinseinrichtungen und Spielplätze wurden zerstört.
Während der letzten Wochen, habe ich sogar den ein oder anderen aus Kalt im ganzen Einsatzgebiet angetroffen bzw. erfahren dass mit helfender Hand angepackt wurde. Dies ist auch das Motto der Region, „Helfende Hände“! Dafür vielen herzlichen Dank! Es wird noch Jahre dauern bis alles wieder so war, bzw. in einer Art und Weise so ist, dass man sich wohl in seiner Heimat fühlen kann.Während der Zeit haben sich Freundschaften und Kontakte unter den Helfern und Betroffenen gebildet. Kontakte die auch weiterhin gepflegt werden sollten, da auch die Arbeiten vor Ort nicht von jetzt auf gleich erledigt sein werden.
Mit unserem Gemeinderat habe ich besprochen, dass auch wir etwas für die Gemeinde Walporzheim tun möchten, um ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Um nachhaltig der Gemeinde etwas gutes zu tun, möchten wir Walporzheim mit einem Spielgerät/Spielturm für den Spielplatz unterstützen. Dies ist ein wichtiger Punkt, da die Kleinsten der Gemeinde nun nichts mehr haben.
Die Ortsgemeinde Kalt wird dies mit 5000€ unterstützen. Schön wäre es, wenn auch von euch ein kleiner Obolus hinzu kommen könnte. Jede Spende ist willkommen und hilft auch im kleinen ein Stück Normalität wieder zu erlangen.
Wer spenden möchte, kann sich gerne unter info@gemeinde-kalt.de melden.Ich bedanke mich jetzt schon recht herzlich bei jedem der unterstützt!!

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

Liebe Grüße