Browsed by
Autor: Redakteur Gemeinderat

Osterkleppern in Kalt

Osterkleppern in Kalt

Aufgrund der aktuellen Situation, muss leider auch das diesjährige Osterkleppern ausfallen. Wir blicken nach vorne und hoffen, dass sich nächstes Jahr wieder Kinder und Jugendliche finden, die diese Tradition weiter fortführen.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Glocken läuten ab heute Abend

Glocken läuten ab heute Abend

Vom Kirchenförderverein:

Aus Verbundenheit mit allen Menschen, läuten wir von nun an jeden Abend in allen Dörfern des Maifelds um 19:30 Uhr für fünf Minuten die Glocken der Kirchen.

Dies gilt auch für Gründonnerstag und Karfreitag.

Am Karsamstag schweigen die Glocken.

Ostersonntag ist die Läutezeit auf 10:30 Uhr festgelegt.

Info seitens Kirchenförderverein Heute um 21 Uhr

Info seitens Kirchenförderverein Heute um 21 Uhr

Heute um 21 Uhr Glockengeläut zum weltweiten Rosenkranzgebet

Papst Franziskus ruft für heute (Donnerstag) Abend um 21 Uhr weltweit zum Gebet des Rosenkranzes zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf. Unser Bischof Rudolf Voderholzer bittet alle Gläubigen des Bistums, sich diesem Aufruf des Papstes anzuschließen und heute abend zuhause den lichtreichen Rosenkranz zu beten. Alle Kirchen der Diözese läuten zum selben Zeitpunkt für fünf Minuten die Glocken.

Die lichtreichen Geheimnisse des Rosenkranzes über das Wirken Jesu:

1 … Jesus, der von Johannes getauft worden ist
2 … Jesus, der sich bei der Hochzeit in Kana geoffenbart hat
3 … Jesus, der uns das Reich Gottes verkündet hat
4 … Jesus, der auf dem Berg verklärt worden ist
5 … Jesus, der uns die Eucharistie geschenkt hat

Mitteilungen bzgl. Coronavirus

Mitteilungen bzgl. Coronavirus

Liebe Kalter Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in Kalt bleibt der Kindergarten, sowie der Dorftreff im März und April für sämtliche Aktivitäten geschlossen. Änderungen oder Verlängerungen werden im Amtsblatt und der Internetpräsenz bekannt gegeben.

Für unsere älteren Mitbürger besteht die Möglichkeit, wenn Hilfe in Bezug auf Lebensmitteleinkäufe oder Medikament Abholung benötigt wird, sich an folgende Kontakte zu wenden.

Frau Marieluise Pree 01637397393

Frau Juliane Schreurs 017622721906

Ortsgemeinde 02605/6319977

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

Allgemeine Information zum Thema Coronavirus COVID-19

Allgemeine Information zum Thema Coronavirus COVID-19

Ab sofort werden bis einschließlich Ende April alle Termine (Dorftreff, etc.) und Veranstaltungen in Kalt, auf Grund der Auflagen, abgesagt.
Wir informieren, sobald wir wissen wie es weiter geht.
Wir bitten um Kenntnisnahme. Bitte halten Sie die Hinweise (Hygiene, Kontakt, etc.) zu dem Thema ein. Bitte unterstützen Sie sich gegenseitig, vor Allem Unterstützen Sie unsere älteren Mitmenschen.
Wir wünschen uns Allen viel Gesundheit und Glück…

Euer Gemeinderat

gez. Christian Hallebach

Dorffest 2020

Dorffest 2020

Jeder der Interesse hat, dass unser Dorffest weiter besteht und sich auch beteiligen möchte, ist herzlich am Montag den 10.02.2020 ab 19:00 Uhr in den Dorftreff Kalt eingeladen.

Falls jemand verhindert ist, besteht die Möglichkeit, sich telefonisch bei Ulrike Horst

Tel.: 02605/8198 zu melden

Sternsinger 2020

Sternsinger 2020

Heute Morgen gingen die Sternsinger durchs Dorf und sammelten Spenden unter dem Motto „Frieden! Im Libanon und weltweit“.
19 Kinder und Jugendliche Sternsinger, stellten sich in den Dienst der guten Sache und brachten den Segen an die Häuser. Vielen Dank! – auch an die 4 Betreuerinnen.
Ein Dankeschön auch an die Kalter, die ihre Türen und Herzen öffneten und mit dem Gesamtbetrag von 1043,27 Euro dazu beigetragen haben, dass wertvolle Projekte umgesetzt werden können.

Singen an der Krippe in Kalt

Singen an der Krippe in Kalt

In der Zeit der „Rauhnächte“, die Tage und Nächte zwischen Weihnachten und
Neujahr, traf man sich zum Singen an der Krippe in der St. Markuskirche in Kalt.
Kerzenlicht erhellte gemütlich und geheimnisvoll die Kirche.
Viele waren der Einladung gefolgt und trugen mit ihrem Gesang zu einem intensiven
Gemeinschaftserlebnis bei.
Die ausgewählten Weihnachtslieder erinnerten an die Geburt im Stall, an die
Engelschöre, die Hirten und die besondere Freude über die Menschwerdung Christi.
Torsten Probstfeld an der Orgel und Michael Misterek an der Gitarre begleiteten
stimmungsvoll die Lieder im Wechsel.
Die Geschichte von Karl Heinrich Waggerl: „Worüber das Christkind lächeln
musste“ erzählte Ursula Wolf humorvoll.
Den geschichtlichen Hintergrund zur Entstehung einiger Weihnachtslieder erläuterte
Ursula Misterek in ihren Ausführungen.
Mit den Worten von Franz Xaver Erni: „Die Lieder leben, denn Bethlehem ist
überall“ und mit dem Lied „Oh, du fröhliche“ endete das gemeinsame Singen.
Alle waren sich einig, dass das Singen an der Krippe in Zukunft zu einer festen
Einrichtung werden sollte.