Browsed by
Monat: Mai 2022

300 Jahre St. Markus-Kirche Jubiläumsfest

300 Jahre St. Markus-Kirche Jubiläumsfest

1722 – 2022

300 Jahre St. Markus-Kirche Jubiläumsfest am 22.05.2022

Fast auf den Tag genau 300 Jahre nach der Grundsteinlegung (diese erfolgte am 19. Mai 1722) hatte der Förderverein zu einer kleinen Jubiläumsfeier in und um die Kirche eingeladen.

Der Festgottesdienst zum Auftakt am Sonntag Morgen war eine schöne, runde Sache. Der Empfang nach dem Gottesdienst auf der Wiese neben der Sakristei bot bei herrlichem Sonnenschein Gelegenheit zu guten Gesprächen und angeregter Unterhaltung. Die anschließende Ausstellung mit Originaldokumenten aus der Erbauungszeit, eine Fotodokumentation, Kircheninventar und verschiedenen Paramenten sorgten bei den Besuchern für Erstaunen und insbesondere die Älteren schwelgten bei vielen Objekten und Fotos in Erinnerungen.

Wir freuen uns über das gelungene Jubiläum unserer Kirche. Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die durch ihre Mithilfe und Spendenbereitschaft dieses schöne Fest und die Arbeit des Fördervereins St. Markus-Kirche so großzügig unterstützt haben.

Eine Kirche ist in erster Linie eine Gebetsstätte, jedoch auch das kulturelle Erbe unserer Vorfahren. Durch Ihr Mittun und Ihr Interesse daran haben wir die Möglichkeit dieses Erbe zu erhalten und zu pflegen damit St. Markus in seiner jetzigen Schönheit erhalten bleibt.

Vielen Dank

Euer Förderverein St. Markus-Kirche-Kalt e.V.

***Eilmeldung***

***Eilmeldung***

Kalt hat seit heute eine deutsche Meisterin. Simone Schnorpfeil ist in Oberthal(Saarland) heute Deutsche Meisterin im Damen-Einzel im Sportkegeln geworden.

Die Gemeinde beglückwünscht Simone zum Sieg. Weitere Informationen folgen.

300 Jahre Grundsteinlegung der St. Markus Kirche in Kalt

300 Jahre Grundsteinlegung der St. Markus Kirche in Kalt

Vergangenes Wochenende gab es einen besonderen Grund in Kalt zu feiern.

300 Jahre Grundsteinlegung der St. Markus Kirche Kalt.

Für diesen Anlass lies sich der Förderverein der St. Markus Kirche Kalt e.V.etwas besonderes einfallen.

Den ganzen Tag konnten Besucher eine besondere Ausstellung des Inventars der Kalter Kirche betrachten. Ausstellungsstücke, welche sonst nicht der Öffentlichkeit zugänglich sind. Zudem eine Bildersammlung des Wandels der Kirche der letzten 100 Jahren.

Ein besonderer Dank geht hierfür an den Kirchen Förderverein mit ihrem Vorsitzenden Torsten Probstfeld, die sich für ein Stück Kalter Geschichte und ihrer Erhaltung einsetzen.

Als kleines Dankeschön für diesen Tag und die Arbeit, hat die Ortgemeinde Kalt den Förderverein mit einer Spende von 300 Euro unterstützt.

Der Tag startete mit einem gut besuchten Festgottesdienst, begleitet von Vertretern der örtlichen Vereine und Gäste aus Nah und Fern. Musikalisch wurde die Messe von Nicole Mercier (Gesang und Gitarre) und Torsten Probstfeld (Orgel) begleitet.Im Anschluss fand auf der Wiese des Friedhofs ein Sektempfang statt.

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

Rückblick Open Air Kino in Kalt

Rückblick Open Air Kino in Kalt

Ein richtig tolles Event für „Klein und Groß“ fand am Freitag den 13.05.2022 in Kalt statt.

Fast 400 Besucher und Helfer fanden sich auf dem Sportplatz in Kalt ein.

Anders wie beim letzten Open Air Kino in Kalt 2013 spielte dieses mal das Wetter mit.

Die Kids konnten bei einem tollen Rahmenprogramm sich die Zeit bis zur Filmvorführung vertreiben. Neben Bogenschießen und Spieleparcours war der Kletterturm ein Highlight an diesem Abend. Ein großes Dankeschön möchte ich an die Organisatoren und Helfer dieses Events richten. Danke an das JUX-Team der Verbandsgemeinde Maifeld, an unsere Schützengilde und die Jugendfeuerwehr, sowie an Sebastian Horst und seine fleißigen Helfer, für diesen sehr gelungenen Abend.

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

Repair-Café am 19.5.2022 !

Repair-Café am 19.5.2022 !

Am Donnerstag 19. Mai ab 18 Uhr werden wieder defekte Haushaltskleingeräte, Stereoanlagen, Spielzeug etc. im Dorftreff in Kalt repariert und wir versuchen gemeinsam, defekte Geräte vor dem Müll zu retten.

Bitte beachten Sie die AHA-Regeln !
Es sollte eine medizinische Maske getragen werden.

Für einen geregelten Ablauf ist die vorherige Anmeldung Voraussetzung unter:
0176 313 00 839 oder 02605-9622620 oder rc-kalt@web.de
Ort: Brunnenstrasse 3, 56294 Kalt
siehe auch https://www.reparatur-initiativen.de/repair-cafe-kalt

Terminankündigungen

Terminankündigungen

29.06.2022, 18:00 Uhr Stadthalle Münstermaifeld

Bürgerinfoabend bzgl. Hochwasservorsorge für die Gemarkung Kalt

06.07.2022 15:00 Uhr Sportplatz Kalt

Nachholtermin Spiel-Mobil der Evangelischen Kirchengemeinde

Michael Reuschler

Ortsbürgermeister

300 Jahre Kirche St. Markus

300 Jahre Kirche St. Markus

1722-2022

300 Jahre Grundsteinlegung St. Markus Kirche Kalt

Der Förderverein St. Markus Kirche Kalt e.V. möchte Sie herzlich einladen dieses Jubiläum gemeinsam mit uns zu feiern. Ein Festgottesdienst findet am 22.05.2022 um 09.00 Uhr in der Kirche statt.

Im Anschluss daran laden wir zu einem kleinen Umtrunk auf der Wiese hinter der Sakristei ein.

Eine Ausstellung mit Originaldokumenten aus der Erbauungszeit, einer Fotodokumentation, Kircheninventar und Paramenten ist von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr in St. Markus zu sehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Mitfeiern.

Der Vorstand des Fördervereins St. Markus Kirche, Kalt

Jagdgenossenschaft Kalt – Einladung

Jagdgenossenschaft Kalt – Einladung

Alle Grundstückseigentümer welche in der Gemarkung Kalt bejagbare Flächen besitzen, werden hiermit zur Genossenschaftsversammlung am Montag den 30.05.2022 um 19.30 Uhr in die Schützenhalle Kalt eingeladen. Im Verhinderungsfall ist eine Vertretung mit schriftlicher Vollmacht möglich.

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Feststellung der Stimmberechtigten ( Personenzahl und Grundfläche )

3. Wahl von 2 Kassenprüfern

4. Kassenbericht

5. Kassenprüfung und Entlastung des Vortstandes

6. Verwendung des Reinertrages aus der Jagdnutzung

7. Haushaltsplan 2022

8. Verschiedenes

Die Niederschrift der Jagdgenossenschaftsversammlung liegt vom 12.06.bis 26.06 2022 beim Jagdvorsteher zur Einsicht aus.

Jagdvorsteher

Herbert Esch-Probstfeld