Spielenachmittage in Kalt

Spielenachmittage in Kalt

Am 24. und 31 Juli bewiesen die Kinder von Kalt, dass Spaß und ausgelassenes Spielen auch noch ohne Handy, PC, oder Spielkonsole möglich ist.

Nach entsprechender Vorbereitung durch Sebastian Horst in Zusammenarbeit mit Horst Schäfer und Bernhard Mercier als Ordnungshüter, amüsierte sich die wilde Truppe mit Geschicklichkeits– und Wettkampfspielen, wie Alltagsdinge ertasten, Sackhüpfen, Dosenwerfen, Wasserbowling, Kegeln, Frisbeescheibenzielwurf und diversen Wasserschlachten. Letzteres war am zweiten Spieltag bei drückenden 30 Grad auch genau das Richtige.

Nach 4 Stunden Heiterkeit konnten die Eltern ihre Kinder – etwas müder, nasser und meist auch schmutziger als sonst – wieder in Empfang nehmen.

Die Kommentare sind geschlossen.