Browsed by
Autor: Redakteur Gemeinderat

Das Spielmobil war in Kalt

Das Spielmobil war in Kalt

Am Mittwoch den 06.07.2022 war das Spielmobil der evangelischen Kirchengemeinde Maifeld zu Gast auf dem Bolzplatz in Kalt.

Zahlreiche Kinder nutzten das Angebot und schnupperten mal länger, mal kürzer vorbei.

Mit sichtlicher Freude waren die Kinder dabei und wünschten sich ein Wiedersehen.

Vielen Dank an Herrn Wilhelm Schlichter und sein Team für diese tolle Aktion.

Vorankündigung: Am Mittwoch den 05.10.2022 ab 15:00 Uhr wird das Spielmobil wieder in Kalt am Bolzplatz sein.

Michael Reuschler

Ortsbürgermeister

Die NEIN Tonne

Die NEIN Tonne

Am 06.07.22 fand unter anderem für die angehenden Schulkinder der Kita Wichtelwald in Kalt, in der Stadthalle Münstermaifeld ein Theaterstück ‚Die große Nein-Tonne‘, aufgeführt von der Theaterpädagogischen Werkstatt statt.

Was mögen wir eigentlich alles nicht? Und warum? Und was muss trotzdem sein? Das Programm Die große Nein-Tonne erforscht mit Kindern ab dem letzten Kitajahr die individuellen Nein-Gefühle. Die Kinder entdecken dabei die Unterschiede zwischen lästigen, aber sinnvollen Regeln und inakzeptabler Fremdbestimmung.

Zähneputzen ist wichtig. Aber Erwachsene, die für Kinder bestimmen, dass die Suppe nicht mehr zu heiß ist, überschreiten Grenzen. Alles, was sie nicht länger hinnehmen wollen und müssen, entsorgen die Protagonisten in dem Theaterprogramm daher in einer großen Tonne. So werden sie den Kindern zu Vorbildern und ermutigen sie, ihren Gefühlen zu vertrauen – eine unverzichtbare Lektion für die Entwicklung eines starken Selbstbewusstseins.

Mit Die große Nein-Tonne werden Kinder auch für körperliche Grenzverletzungen sensibilisiert und sie werden ermutigt, sich gegen sie zu wehren.

Der Spruch:

Tonne, Tonne, Deckel auf,
Ich hab ein Nein-Gefühl im Bauch.
Das will ich nicht! Das muss nicht sein!
Drum werf ich’s rein mit Nein! Nein! Nein!

Wird den Kindern mit Sicherheit im Gedächtnis bleiben und ihnen eine hilfreiche Stütze dabei sein, sich daran zu erinnern, was für Sie ‚Nein-Gefühle‘ sind und diese in der ‚Nein-Tonne‘ zu entsorgen.

Eingeschränktes Parken während der Erntezeit

Eingeschränktes Parken während der Erntezeit

Die Erntezeit nähert sich wieder.

Daher wird, wie die Jahre zuvor im Bereich der Apselstraße, der Oberen Aspel und dem Jakobsberg, die bekannte eingeschränkte Parkregelung ab dem 29.06.2022 bis zum Ende der Erntezeit erfolgen.

Ich bitte um Rücksichtnahme.

Michael Reuschler

Ortsbürgermeister

Moderne Schnitzeljagd

Moderne Schnitzeljagd

Hallo liebe Kinder und Jugendliche aus Kalt!

Wir veranstalten am 03.07.2022, ab 14:00 Uhr eine moderne Schnitzeljagd in und um Kalt.

Anmelden könnt ihr euch bei Sebastian Horst unter der Telefonnummer: 01627977543, oder persönlich.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen.

Königsschießen 2022

Königsschießen 2022

Heute an Fronleichnam wurde wieder traditionell das Königsschießen der Schützengilde Kalt durchgeführt.Den Vogel schoss Toni Bermel ab und wurde somit neuer Schützenkönig.

Hier in der Bild Mitte mit seiner Königin Brigitte Bermel.

Scheibenkönigin wurde Angelika Iwuji (zweite von links) mit 24 Ringen.

Annette Mohr (zweite von rechts) konnte sich mit 148 Ringen den Holland Wanderpokal sichern.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Deutsche Meisterin kommt aus Kalt

Deutsche Meisterin kommt aus Kalt

Am 29.05.2022 konnte sich Simone Schnorpfeil den
Titel Deutsche Meisterin in der Disziplin Damen Einzel im Sportkegeln sichern.
Die Meisterschaften fanden an 2 Wochenenden im Saarland statt.
Simone konnte im Endlauf mit stolzen 908 Holz überzeugen.
Bereits 2002 zeigte Simone ihr können und errang damals den Jugend-Weltmeistertitel.
Auf diesem Weg möchte die Ortsgemeinde Kalt recht herzlich unserer frisch gebackenen Deutschen Meisterin gratulieren und wünschen weiterhin „Gut Holz“!

Michael Reuschler
Ortsbürgermeister

Förderverein St. Markus Kirche e.V.

Förderverein St. Markus Kirche e.V.

Allgemeine Informationen

Der Förderverein St. Markus Kirche wurde im Jahr 2012, hinsichtlich der anstehenden Innensanierung der Kalter Kirche gegründet.

Sinn und Zweck des Fördervereins ist es, das Kulturgut St. Markus Kirche Kalt zu pflegen und zu erhalten.

Dies ist uns seit der Renovierung im Jahr 2013 in vielfältiger Weise gelungen und lässt sich für den aufmerksamen Kirchenbesucher optisch deutlich nachvollziehen.

Möglich ist dies durch die Mitgliedsbeiträge und die gute Spendenbereitschaft der Kalter Bevölkerung.

Wenn auch Sie Interesse haben den Förderverein zu unterstützen (Jahresbeitrag 20, 00 Euro) und so mithelfen möchten unsere schöne Kirche zu erhalten und das Erbe unserer Vorfahren zu pflegen, wenden Sie sich bitte an eines der Vorstandsmitglieder.

Infomaterial und Beitrittserklärungen liegen zudem auch in der Kirche bereit.

Wir würden uns über neue Mitglieder sehr freuen.

Torsten Probstfeld, 1. Vorsitzender

Hiltrud Reuschler, 2. Vorsitzende

Walter Pies, Kassierer

Christa Siekmann, Schriftführerin

Ursula Wolf, Beisitzerin